ANVIS HOLDING S.A.S.
19 Route d’Archettes
F-88000 Epinal
Frankreich

Kontakt
Telefon: +33 3 29 64 33 33
E-Mail: info@anvisgroup.com

Epinal Bezirksgericht
Handelsregisternummer: 883 481 178 R.C.S.
Sitz der Gesellschaft: Epinal
Geschäftsführender Gesellschafter: Silvia Maier

DATENSCHUTZ

Privatsphäre

Wir haben diese Datenschutzerklärung (Version 09.10.2020-321220202) verfasst, um Ihnen gemäß den Bestimmungen der Allgemeinen Datenschutzverordnung (EU) 2016/679 zu erläutern, welche Informationen wir sammeln, wie wir Daten verwenden und welche Auswahlmöglichkeiten Sie haben als Besucher dieser Website.

Leider liegt es in der Natur der Sache, dass diese Erklärungen sehr technisch klingen, aber wir haben versucht, die wichtigsten Dinge so einfach und klar wie möglich zu beschreiben.

Automatische Datenspeicherung

Wenn Sie heutzutage Websites besuchen, werden bestimmte Informationen automatisch erstellt und gespeichert, auch auf dieser Website.

Wenn Sie unsere Website so besuchen, wie Sie jetzt sind, speichert unser Webserver (Computer, auf dem diese Website gespeichert ist) automatisch Daten wie

  • die Adresse (URL) der aufgerufenen Website
  • Browser und Browserversion
  • das verwendete Betriebssystem
  • die Adresse (URL) der zuvor besuchten Seite (Referrer-URL)
  • den Hostnamen und die IP-Adresse des Geräts, von dem aus auf das Gerät zugegriffen wird
  • Datum und Uhrzeit 

in Dateien (Webserver-Protokolldateien).

In der Regel werden Webserver-Protokolldateien zwei Wochen lang gespeichert und dann automatisch gelöscht. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen, dass diese Daten im Falle eines rechtswidrigen Verhaltens angezeigt werden.

Cookies

Unsere Website verwendet HTTP-Cookies, um benutzerspezifische Daten zu speichern.
Im Folgenden erklären wir, was Cookies sind und warum sie verwendet werden, damit Sie die folgende Datenschutzerklärung besser verstehen können.

Was genau sind Cookies?

Wann immer Sie im Internet surfen, verwenden Sie einen Browser. Bekannte Browser sind Chrome, Safari, Firefox, Internet Explorer und Microsoft Edge. Die meisten Websites speichern kleine Textdateien in Ihrem Browser. Diese Dateien werden als Cookies bezeichnet.

Eines kann nicht ohne weiteres abgetan werden: Cookies sind wirklich nützliche kleine Helfer. Fast alle Websites verwenden Cookies. Genauer gesagt handelt es sich um HTTP-Cookies, da es auch andere Cookies für andere Anwendungsbereiche gibt. HTTP-Cookies sind kleine Dateien, die unsere Website auf Ihrem Computer speichert. Diese Cookie-Dateien werden automatisch im Cookie-Ordner abgelegt, der das „Gehirn“ Ihres Browsers darstellt. Ein Cookie besteht aus einem Namen und einem Wert. Beim Definieren eines Cookies müssen auch ein oder mehrere Attribute angegeben werden.

Cookies speichern bestimmte Benutzerdaten über Sie, z. B. Spracheinstellungen oder Einstellungen für persönliche Seiten. Wenn Sie unsere Website erneut besuchen, sendet Ihr Browser die “benutzerbezogenen” Informationen an unsere Website zurück. Dank Cookies weiß unsere Website, wer Sie sind und bietet Ihnen Ihre üblichen Standardeinstellungen. In einigen Browsern hat jedes Cookie eine eigene Datei, in anderen wie Firefox werden alle Cookies in einer einzigen Datei gespeichert.

Es gibt sowohl Erstanbieter-Cookies als auch Drittanbieter-Cookies. Erstanbieter-Cookies werden direkt von unserer Seite erstellt, Drittanbieter-Cookies werden von Partner-Websites (z. B. Google Analytics) erstellt. Jedes Cookie muss einzeln ausgewertet werden, da jedes Cookie unterschiedliche Daten speichert. Die Ablaufzeit eines Cookies variiert ebenfalls zwischen einigen Minuten und einigen Jahren. Cookies sind keine Softwareprogramme und enthalten keine Viren, Trojaner oder andere „Schädlinge“. Cookies können auch nicht auf Informationen auf Ihrem PC zugreifen.

Beispielsweise können Cookie-Daten folgendermaßen aussehen:

  • Name: _ga
  • Verfallszeit: 2 Jahre
  • Verwendung: Differenzierung der Website-Besucher
  • Beispielwert: GA1.2.1326744211.152321220202

Ein Browser sollte die folgenden Mindestgrößen unterstützen:

  • Ein Cookie sollte mindestens 4096 Bytes enthalten können
  • Pro Domain sollten mindestens 50 Cookies gespeichert werden können
  • Insgesamt sollten mindestens 3000 Cookies gespeichert werden können


Welche Arten von Cookies gibt es?

Die Frage, welche Cookies wir speziell verwenden, hängt von den verwendeten Diensten ab und wird in den folgenden Abschnitten der Datenschutzerklärung erläutert. An dieser Stelle möchten wir kurz auf die verschiedenen Arten von HTTP-Cookies eingehen.

Es gibt 4 Arten von Cookies:

Absolut notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, um die Grundfunktionen der Website sicherzustellen. Diese Cookies werden beispielsweise benötigt, wenn ein Benutzer ein Produkt in den Warenkorb legt, dann auf anderen Seiten weiter surft und erst später auscheckt. Diese Cookies löschen den Warenkorb nicht, auch wenn der Benutzer sein Browserfenster schließt.

Funktionale Cookies
Diese Cookies sammeln Informationen über das Benutzerverhalten und darüber, ob der Benutzer Fehlermeldungen erhält. Darüber hinaus werden diese Cookies verwendet, um die Ladezeit und das Verhalten der Website in verschiedenen Browsern zu messen.

Zielorientierte Cookies
Diese Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit. Beispielsweise werden eingegebene Speicherorte, Schriftgrößen oder Formulardaten gespeichert.

Werbe-Cookies
Diese Cookies werden auch als Targeting-Cookies bezeichnet. Sie dienen dazu, dem Benutzer maßgeschneiderte Werbung zu liefern. Das kann sehr praktisch sein, aber auch sehr nervig.

Wenn Sie eine Website zum ersten Mal besuchen, werden Sie normalerweise gefragt, welche dieser Arten von Cookies Sie zulassen möchten. Und natürlich wird diese Entscheidung auch in einem Cookie gespeichert.

Wie kann ich Cookies löschen?

Sie entscheiden, wie und ob Sie Cookies verwenden möchten. Unabhängig davon, von welchem ​​Dienst oder welcher Website die Cookies stammen, haben Sie immer die Möglichkeit, Cookies zu löschen, nur teilweise zuzulassen oder zu deaktivieren. Sie können beispielsweise Cookies von Drittanbietern blockieren, aber alle anderen Cookies zulassen.

Wenn Sie herausfinden möchten, welche Cookies in Ihrem Browser gespeichert wurden, wenn Sie die Cookie-Einstellungen ändern oder löschen möchten, finden Sie dies in Ihren Browser-Einstellungen:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wenn Sie im Allgemeinen keine Cookies möchten, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer darüber informiert, wann ein Cookie gesetzt werden soll. Auf diese Weise können Sie für jedes einzelne Cookie entscheiden, ob das Cookie zugelassen werden soll oder nicht. Die Vorgehensweise ist je nach Browser unterschiedlich. Es ist am besten, in Google nach den Anweisungen mit dem Suchbegriff “Cookies löschen Chrome” oder “Cookies Chrome deaktivieren” bei einem Chrome-Browser zu suchen oder das Wort “Chrome” durch den Namen Ihres Browsers zu ersetzen, z. Edge, Firefox, Safari.

Was ist mit meinem Datenschutz?

Die sogenannten „Cookie-Richtlinien“ existieren seit 2009. Sie besagen, dass das Speichern von Cookies Ihrer Zustimmung bedarf. Innerhalb der EU-Länder gibt es jedoch immer noch sehr unterschiedliche Reaktionen auf diese Leitlinien. In Deutschland wurden die Cookie-Richtlinien nicht als nationales Recht umgesetzt. Stattdessen wurde diese Richtlinie weitgehend in § 15 Abs. 3 Telemediengesetz (TMG) umgesetzt.

Wenn Sie mehr über Cookies erfahren möchten und keine Angst vor technischer Dokumentation haben, empfehlen wir https://tools.ietf.org/html/rfc6265 , die Anforderung von Kommentaren der Internet Engineering Task Force (IETF) mit dem Namen „HTTP State Management Mechanismus”.

Speicherung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten, die Sie uns auf dieser Website elektronisch übermitteln, wie Name, E-Mail-Adresse, Adresse oder andere personenbezogene Daten im Rahmen der Übermittlung eines Formulars oder von Kommentaren im Blog, werden von uns zusammen mit der Uhrzeit und der IP gespeichert Die Adresse wird nur für den angegebenen Zweck verwendet, sicher gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten daher nur zur Kommunikation mit den Besuchern, die ausdrücklich um Kontakt bitten, und zur Bearbeitung der auf dieser Website angebotenen Dienstleistungen und Produkte. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Ihre Zustimmung weiter, können jedoch nicht ausschließen, dass diese Daten im Falle eines rechtswidrigen Verhaltens angezeigt werden.

Wenn Sie uns personenbezogene Daten außerhalb dieser Website per E-Mail senden, können wir die sichere Übertragung und den Schutz Ihrer Daten nicht garantieren. Wir empfehlen, niemals vertrauliche Daten unverschlüsselt per E-Mail zu senden.

Gemäß Artikel 6 Absatz 1 der DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung) ist die Rechtsgrundlage, dass Sie uns Ihre Zustimmung zur Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen Daten geben. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen – eine informelle E-Mail ist ausreichend, unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Rechte gemäß der Allgemeinen Datenschutzverordnung

Nach den Bestimmungen der DSGVO haben Sie folgende Rechte:

  • Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)
  • Widerrufsrecht („Recht auf Vergessenwerden“) (Artikel 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
  • Recht auf Benachrichtigung – Meldepflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 19 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)
  • Recht, keiner Entscheidung zu unterliegen, die ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung beruht – einschließlich Profilerstellung (Artikel 22 DSGVO)

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzgesetz verstößt oder Ihre Datenschutzansprüche auf andere Weise verletzt wurden, können Sie sich an den Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI) wenden.

Bewertung des Besucherverhaltens

In der folgenden Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, ob und wie wir Daten von Ihrem Besuch auf dieser Website auswerten. Die Auswertung der erhobenen Daten erfolgt in der Regel anonym und wir können Ihre Person nicht aus Ihrem Verhalten auf dieser Website ableiten.

Weitere Informationen dazu, wie Sie dieser Analyse der Besuchsdaten widersprechen können, finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

TLS-Verschlüsselung mit https

Wir verwenden https, um Daten sicher im Internet zu übertragen (Datenschutz durch Technologiedesign, Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch die Verwendung von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll für die sichere Datenübertragung im Internet, können wir den Schutz vertraulicher Daten gewährleisten. Sie können die Verwendung dieser Daten zu erkennen

Übertragungsschutz durch das kleine Schlosssymbol oben links im Browser und die Verwendung des https-Schemas (anstelle von http) als Teil unserer Internetadresse.

Google Maps-Datenschutzrichtlinie

Wir verwenden Google Maps von Google Inc. auf unserer Website. Für den europäischen Raum ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit Google Maps können wir Ihnen Standorte besser anzeigen und so unseren Service an Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch die Verwendung von Google Maps werden Daten an Google übertragen und auf den Servern von Google gespeichert. Hier möchten wir näher darauf eingehen, was Google Maps ist, warum wir diesen Google-Dienst verwenden, welche Daten gespeichert werden und wie Sie dies verhindern können.

Was ist Google Maps?

Google Maps ist ein Internet-Kartendienst von Google. Mit Google Maps können Sie online mit einem PC, Tablet oder einer App nach genauen Standorten von Städten, Sehenswürdigkeiten, Unterkünften oder Unternehmen suchen. Wenn Unternehmen in Google My Business vertreten sind, werden zusätzlich zum Standort zusätzliche Informationen zum Unternehmen angezeigt. Um zu zeigen, wie Sie dorthin gelangen, können Kartenabschnitte eines Standorts mithilfe von HTML-Code in eine Website integriert werden. Google Maps zeigt die Erdoberfläche als Straßenkarte oder als Luft- oder Satellitenbild. Dank der Street View-Bilder und der hochwertigen Satellitenbilder sind sehr genaue Darstellungen möglich.

Warum verwenden wir Google Maps auf unserer Website?

Alle unsere Bemühungen auf dieser Seite zielen darauf ab, Ihnen eine nützliche und sinnvolle Zeit auf unserer Website zu bieten. Durch die Integration von Google Maps können wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu verschiedenen Standorten bereitstellen. Sie sehen auf einen Blick, wo wir uns befinden. Die Routenbeschreibung zeigt Ihnen immer den besten oder schnellsten Weg zu uns. Eine Wegbeschreibung finden Sie mit dem Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Für uns ist die Bereitstellung von Google Maps Teil unseres Kundenservice.

Welche Daten werden von Google Maps gespeichert?

Damit Google Maps seinen vollen Service anbieten kann, muss das Unternehmen Daten von Ihnen aufzeichnen und speichern. Dies umfasst die eingegebenen Suchbegriffe, Ihre IP-Adresse sowie die Längen- und Breitengradkoordinaten. Wenn Sie die Routenplanerfunktion verwenden, wird auch die eingegebene Startadresse gespeichert. Diese Datenspeicherung erfolgt jedoch auf der Google Maps-Website. Wir können Sie nur darüber informieren, aber wir können es nicht beeinflussen. Da wir Google Maps in unsere Website integriert haben, platziert Google mindestens ein Cookie (Name: NID) in Ihrem Browser. Dieses Cookie speichert Daten über Ihr Benutzerverhalten. Google verwendet diese Daten in erster Linie, um seine eigenen Dienste zu optimieren und Ihnen individuelle, personalisierte Werbung bereitzustellen.

Das folgende Cookie wird aufgrund der Integration von Google Maps in Ihrem Browser gesetzt:

Name: NID
Wert: 188 = h26c1Ktha7fCQTx8rXgLyATyITJ321220202-5 Zweck
: NID wird von Google verwendet, um Werbung an Ihre Google-Suche anzupassen. Mithilfe des Cookies „merkt“ sich Google Ihre am häufigsten eingegebenen Suchanfragen oder Ihre vorherige Interaktion mit Anzeigen. Auf diese Weise erhalten Sie immer maßgeschneiderte Anzeigen. Das Cookie enthält eine eindeutige ID, mit der Google Ihre persönlichen Einstellungen für Werbezwecke sammelt.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Hinweis: Wir können nicht garantieren, dass die gespeicherten Daten vollständig sind. Änderungen können niemals ausgeschlossen werden, insbesondere bei der Verwendung von Cookies. Um das NID-Cookie zu identifizieren, wurde eine separate Testseite erstellt, auf der nur Google Maps integriert war.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Die Google-Server befinden sich in Rechenzentren auf der ganzen Welt. Die meisten Server befinden sich jedoch in Amerika. Aus diesem Grund werden Ihre Daten zunehmend auch in den USA gespeichert. Hier können Sie genau lesen, wo sich die Google-Rechenzentren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de

Google verteilt die Daten auf verschiedenen Datenträgern. Dies bedeutet, dass schneller auf die Daten zugegriffen werden kann und besser vor Manipulationsversuchen geschützt ist. Jedes Rechenzentrum verfügt außerdem über spezielle Notfallprogramme. Wenn beispielsweise Probleme mit der Google-Hardware auftreten oder eine Naturkatastrophe die Server lähmt, bleiben die Daten weiterhin geschützt.

Google speichert einige Daten für einen bestimmten Zeitraum. Für andere Daten bietet Google nur die Möglichkeit, diese manuell zu löschen. Das Unternehmen anonymisiert auch Informationen (wie Werbedaten) in Serverprotokollen, indem es nach 9 bzw. 18 Monaten einen Teil der IP-Adresse und der Cookie-Informationen löscht.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Mit der im Jahr 2019 eingeführten automatischen Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdaten werden Informationen zur Standortbestimmung und zur Web- / App-Aktivität – abhängig von Ihrer Entscheidung – entweder 3 oder 18 Monate lang gespeichert und dann gelöscht. Sie können diese Daten auch jederzeit manuell über Ihr Google-Konto aus dem Verlauf löschen. Wenn Sie vollständig verhindern möchten, dass Ihr Standort aufgezeichnet wird, müssen Sie den Abschnitt “Web- und App-Aktivität” in Ihrem Google-Konto anhalten. Klicken Sie auf Daten & Personalisierung und klicken Sie dann auf die Option Aktivitätseinstellungen. Hier können Sie die Aktivitäten ein- oder ausschalten.

Sie können auch einzelne Cookies in Ihrem Browser deaktivieren, löschen oder verwalten. Je nachdem, welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies immer etwas anders. Die folgenden Anweisungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

 

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wenn Sie im Allgemeinen keine Cookies möchten, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer darüber informiert, wann ein Cookie gesetzt werden soll. Sie können für jedes einzelne Cookie entscheiden, ob Sie es zulassen möchten oder nicht.

Google ist aktiver Teilnehmer am EU-US Privacy Shield Framework, das die korrekte und sichere Übertragung personenbezogener Daten regelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI. Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung von Google erfahren möchten, empfehlen wir die firmeneigene Datenschutzerklärung unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Datenschutzbestimmungen für Google Fonts

Wir verwenden Google Fonts auf unserer Website. Dies sind die “Google-Schriftarten” von Google Inc. Für den europäischen Raum ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich.

Sie müssen sich nicht anmelden oder ein Passwort eingeben, um Google-Schriftarten zu verwenden. Außerdem werden in Ihrem Browser keine Cookies gespeichert. Die Dateien (CSS, Schriftarten / Schriftarten) werden über die Google-Domains fonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com angefordert. Laut Google sind die Anfragen nach CSS und Schriftarten völlig unabhängig von allen anderen Google-Diensten. Wenn Sie über ein Google-Konto verfügen, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihre Google-Kontodaten an Google übertragen werden, während Sie Google Fonts verwenden. Google zeichnet die Verwendung von CSS (Cascading Style Sheets) und die verwendeten Schriftarten auf und speichert diese Daten sicher. Wir werden uns genauer ansehen, wie der Datenspeicher aussieht.

Was sind Google Fonts?

Google Fonts (ehemals Google Web Fonts) ist ein Verzeichnis mit über 800 Schriftarten, das Google seinen Nutzern kostenlos zur Verfügung stellt.

Viele dieser Schriftarten werden unter der SIL Open Font-Lizenz veröffentlicht, während andere unter der Apache-Lizenz veröffentlicht werden. Beide sind freie Softwarelizenzen.

Warum verwenden wir Google Fonts auf unserer Website?

Mit Google Fonts können wir Schriftarten auf unserer eigenen Website verwenden, müssen sie jedoch nicht auf unseren eigenen Server hochladen. Google Fonts ist eine wichtige Komponente, um die Qualität unserer Website hoch zu halten. Alle Google-Schriftarten werden automatisch für das Web optimiert. Dies spart Datenvolumen und ist ein großer Vorteil, insbesondere für die Verwendung mit Mobilgeräten. Wenn Sie unsere Website besuchen, sorgt die geringe Dateigröße für eine schnelle Ladezeit. Darüber hinaus sind Google Fonts sichere Webfonts. Unterschiedliche Bildsynthesesysteme (Rendering) in unterschiedlichen Browsern, Betriebssystemen und Mobilgeräten können zu Fehlern führen. Solche Fehler können Texte oder ganze Websites teilweise verzerren. Dank des Fast Content Delivery Network (CDN) gibt es keine plattformübergreifenden Probleme mit Google Fonts. Google Fonts unterstützt alle gängigen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Opera) und funktioniert zuverlässig auf den meisten modernen mobilen Betriebssystemen, einschließlich Android 2.2+ und iOS 4.2+ (iPhone, iPad, iPod). Deshalb verwenden wir Google Fonts, damit wir unseren gesamten Onlinedienst so schön und einheitlich wie möglich präsentieren können.

Welche Daten werden von Google gespeichert?

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden die Schriftarten von einem Google-Server heruntergeladen. Dieser externe Anruf überträgt Daten an den Google-Server. Auf diese Weise erkennt Google auch, dass Sie oder Ihre IP-Adresse unsere Website besuchen. Die Google Fonts API wurde entwickelt, um die Verwendung, Speicherung und Erfassung von Endbenutzerdaten auf das zu reduzieren, was für die ordnungsgemäße Bereitstellung von Schriftarten erforderlich ist. API steht übrigens für „Application Programming Interface“ und dient unter anderem als Datensender im Softwarebereich.

Google Fonts speichert CSS- und Font-Anfragen sicher bei Google und ist daher geschützt. Anhand der gesammelten Nutzungszahlen kann Google feststellen, wie gut die einzelnen Schriftarten empfangen werden. Google veröffentlicht die Ergebnisse auf internen Analyseseiten wie Google Analytics. Google verwendet außerdem Daten aus seinem eigenen Webcrawler, um festzustellen, welche Websites Google-Schriftarten verwenden. Diese Daten werden in der BigQuery-Datenbank von Google Fonts veröffentlicht. Unternehmer und Entwickler verwenden den Google BigQuery-Webdienst, um große Datenmengen zu untersuchen und zu verschieben.

Es ist jedoch zu beachten, dass bei jeder Google Font-Anforderung Informationen wie Spracheinstellungen, IP-Adresse, Version des Browsers, Bildschirmauflösung des Browsers und der Name des Browsers automatisch an den Google-Server übertragen werden. Es ist nicht klar, ob diese Daten gespeichert sind oder nicht.

Wie lange und wo sind die gespeicherten Daten?

Google speichert Anfragen nach CSS-Assets für einen Tag auf seinen Servern, die sich hauptsächlich außerhalb der EU befinden. Auf diese Weise können wir die Schriftarten mithilfe eines Google-Stylesheets verwenden. Ein Stylesheet ist eine Formatvorlage, mit der beispielsweise das Design oder die Schriftart einer Website schnell und einfach geändert werden kann.

Die Schriftdateien werden von Google ein Jahr lang gespeichert. Ziel von Google ist es, die Ladezeit von Websites grundlegend zu verbessern. Wenn Millionen von Webseiten auf dieselben Schriftarten verweisen, werden sie nach dem ersten Besuch zwischengespeichert und erscheinen sofort wieder auf allen anderen später besuchten Webseiten. Manchmal aktualisiert Google Schriftdateien, um die Dateigröße zu verringern, die Sprachabdeckung zu erhöhen und das Design zu verbessern.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Die Daten, die Google für einen Tag oder ein Jahr speichert, können nicht einfach gelöscht werden. Die Daten werden beim Zugriff auf die Seite automatisch an Google übertragen. Um diese Daten vorzeitig löschen zu können, müssen Sie sich unter https://support.google.com/?hl=de&tid=321220202 an den Google-Support wenden. In diesem Fall verhindern Sie die Datenspeicherung nur, wenn Sie unsere Website nicht besuchen.

Im Gegensatz zu anderen Web-Schriftarten ermöglicht uns Google den uneingeschränkten Zugriff auf alle Schriftarten. Wir haben daher uneingeschränkten Zugriff auf ein Meer von Schriftarten und können so unsere Website optimal nutzen. Weitere Informationen zu Google Fonts und anderen Fragen finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq?tid=321220202. Obwohl Google sich dort mit Datenschutzproblemen befasst, enthält es keine wirklich detaillierten Informationen zur Datenspeicherung. Es ist relativ schwierig, wirklich genaue Informationen über gespeicherte Daten von Google zu erhalten.

Sie können auch unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ lesen, welche Daten im Allgemeinen von Google aufgezeichnet werden und wofür diese Daten verwendet werden.

Lokale Datenschutzrichtlinie von Google Fonts

Wir verwenden Google Fonts von Google Inc. auf unserer Website. Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) ist für den europäischen Raum verantwortlich. Wir haben die Google-Schriftarten lokal integriert, dh auf unserem Webserver – nicht auf den Google-Servern. Dies bedeutet, dass keine Verbindung zu Google-Servern besteht und daher keine Datenübertragung oder -speicherung erfolgt.

Was sind Google Fonts?

In der Vergangenheit wurde Google Fonts auch als Google Web Fonts bezeichnet. Dies ist ein interaktives Verzeichnis mit über 800 Schriftarten, das Google kostenlos zur Verfügung stellt. Mit Google Fonts können Sie Schriftarten verwenden, ohne sie auf Ihren eigenen Server hochzuladen. Um diesbezüglich eine Übertragung von Informationen auf Google-Server zu verhindern, haben wir die Schriftarten auf unseren Server heruntergeladen. Auf diese Weise handeln wir in Übereinstimmung mit den Datenschutzbestimmungen und senden keine Daten an Google Fonts.

Im Gegensatz zu anderen Web-Schriftarten ermöglicht uns Google den uneingeschränkten Zugriff auf alle Schriftarten. Wir haben daher uneingeschränkten Zugriff auf ein Meer von Schriftarten und können so unsere Website optimal nutzen. Weitere Informationen zu Google Fonts und anderen Fragen finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq?tid=321220202.

Google Analytics-Datenschutzrichtlinie

Wir verwenden auf unserer Website das Analyse-Tracking-Tool Google Analytics (GA) des amerikanischen Unternehmens Google Inc. Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) ist für alle Google-Dienste in Europa verantwortlich. Google Analytics sammelt Daten über Ihre Aktionen auf unserer Website. Wenn Sie beispielsweise auf einen Link klicken, wird diese Aktion in einem Cookie gespeichert und an Google Analytics gesendet. Mithilfe der Berichte, die wir von Google Analytics erhalten, können wir unsere Website und unseren Service besser auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Im Folgenden werden wir näher auf das Tracking-Tool eingehen und Sie vor allem darüber informieren, welche Daten gespeichert sind und wie Sie dies verhindern können.

Was ist Google Analytics?

Google Analytics ist ein Tracking-Tool, mit dem der Verkehr auf unserer Website analysiert wird. Damit Google Analytics funktioniert, ist ein Tracking-Code in den Code unserer Website integriert. Wenn Sie unsere Website besuchen, zeichnet dieser Code verschiedene Aktionen auf, die Sie auf unserer Website ausführen. Sobald Sie unsere Website verlassen, werden diese Daten an den Google Analytics-Server gesendet und dort gespeichert.

Google verarbeitet die Daten und wir erhalten Berichte über Ihr Nutzerverhalten. Diese Berichte können Folgendes enthalten:

  • Zielgruppenberichte: Mit Zielgruppenberichten lernen wir unsere Benutzer besser kennen und wissen genauer, wer an unserem Service interessiert ist.
  • Anzeigenberichte: Anzeigenberichte erleichtern uns die Analyse und Verbesserung unserer Online-Werbung.
  • Akquisitionsberichte: Akquisitionsberichte geben uns hilfreiche Informationen darüber, wie wir mehr Menschen für unseren Service begeistern können.
  • Verhaltensberichte: Hier erfahren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren. Wir können verstehen, welchen Weg Sie auf unserer Website nehmen und auf welche Links Sie klicken.
  • Conversion-Berichte: Conversion ist ein Prozess, bei dem Sie eine gewünschte Aktion basierend auf einer Marketingbotschaft ausführen. Zum Beispiel, wenn Sie von einem reinen Website-Besucher zu einem Käufer oder Newsletter-Abonnenten werden. Mithilfe dieser Berichte können wir mehr über unsere Marketingmaßnahmen erfahren von Ihnen erhalten. So wollen wir unsere Conversion-Rate erhöhen.
  • Echtzeitberichte: Hier erfahren wir immer sofort, was auf unserer Website passiert. Zum Beispiel können wir sehen, wie viele Benutzer diesen Text lesen.


Warum verwenden wir Google Analytics auf unserer Website?

Unser Ziel mit dieser Website ist klar: Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Die Statistiken und Daten von Google Analytics helfen uns, dieses Ziel zu erreichen.

Die statistisch ausgewerteten Daten zeigen uns ein klares Bild der Stärken und Schwächen unserer Website. Einerseits können wir unsere Website so optimieren, dass Interessenten sie bei Google leichter finden können. Andererseits helfen uns die Daten, Sie als Besucher besser zu verstehen. Wir wissen daher sehr gut, was wir auf unserer Website verbessern müssen, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Die Daten helfen uns auch, unsere Werbe- und Marketingmaßnahmen individueller und kostengünstiger durchzuführen. Schließlich ist es nur sinnvoll, unsere Produkte und Dienstleistungen Interessierten zu zeigen.

Welche Daten werden von Google Analytics gespeichert?

Google Analytics verwendet einen Tracking-Code, um eine zufällige, eindeutige ID zu erstellen, die mit Ihrem Browser-Cookie verknüpft ist. So erkennt Google Analytics Sie als neuen Nutzer. Wenn Sie das nächste Mal unsere Website besuchen, werden Sie als “wiederkehrender” Benutzer erkannt. Alle gesammelten Daten werden zusammen mit dieser Benutzer-ID gespeichert. Nur so können pseudonyme Benutzerprofile ausgewertet werden.

Tags wie Cookies und App-Instanz-IDs messen Ihre Interaktionen auf unserer Website. Interaktionen sind alle Arten von Aktionen, die Sie auf unserer Website ausführen. Wenn Sie auch andere Google-Systeme (z. B. ein Google-Konto) verwenden, können von Google Analytics generierte Daten mit Cookies von Drittanbietern verknüpft werden. Google gibt keine Google Analytics-Daten weiter, es sei denn, wir als Website-Betreiber genehmigen diese. Ausnahmen können gemacht werden, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die folgenden Cookies werden von Google Analytics verwendet:

Name: _ga
Wert: 2.1326744211.152321220202-5 Zweck
: Analytics.js verwendet standardmäßig das Cookie _ga, um die Benutzer-ID zu speichern. Grundsätzlich wird es verwendet, um zwischen Website-Besuchern zu unterscheiden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: _gid
Wert: 2.1687193234.152321220202-1 Zweck
: Das Cookie wird auch verwendet, um zwischen Website-Besuchern zu unterscheiden.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: _gat_gtag_UA_ Wert: 1 Zweck
: Wird verwendet, um die Anforderungsrate zu senken. Wenn Google Analytics über Google Tag Manager bereitgestellt wird, heißt dieses Cookie _dc_gtm_.
Ablaufdatum: nach 1 Minute

Name: AMP_TOKEN
Wert: nicht angegeben Zweck
: Das Cookie verfügt über ein Token, mit dem eine Benutzer-ID vom AMP-Client-ID-Dienst abgerufen werden kann. Andere mögliche Werte weisen auf eine Abmeldung, eine Anforderung oder einen Fehler hin.
Ablaufdatum: nach 30 Sekunden bis zu einem Jahr

Name: __utma
Wert: 1564498958.1564498958.1564498958.1 Zweck
: Mit diesem Cookie können Sie Ihr Verhalten auf der Website verfolgen und die Leistung messen. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Informationen an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: __utmt
Wert: 1 Zweck
: Das Cookie wird wie _gat_gtag_UA_ verwendet, um die Anforderungsrate zu drosseln.
Ablaufdatum: nach 10 Minuten

Name: __utmb
Wert: 3.10.1564498958 Zweck
: Mit diesem Cookie werden neue Sitzungen ermittelt. Sie wird jedes Mal aktualisiert, wenn neue Daten oder Informationen an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: __utmc
Wert: 167421564 Zweck
: Mit diesem Cookie werden neue Sitzungen für wiederkehrende Besucher festgelegt. Dies ist ein Sitzungscookie, der nur gespeichert wird, bis Sie den Browser wieder schließen.
Ablaufdatum: nach dem Schließen des Browsers

Name: __utmz
Wert: m | utmccn = (Überweisung) | utmcmd = Überweisung | utmcct = / Zweck
: Das Cookie wird verwendet, um die Quelle des Datenverkehrs auf unserer Website zu identifizieren. Dies bedeutet, dass der Cookie speichert, von wo aus Sie auf unsere Website gekommen sind. Das könnte eine andere Seite oder eine Werbung gewesen sein.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Name: __utmv
Wert: nicht angegeben Zweck
: Das Cookie wird zum Speichern benutzerdefinierter Benutzerdaten verwendet. Es wird immer aktualisiert, wenn Informationen an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Hinweis: Diese Liste kann nicht als vollständig bezeichnet werden, da Google die Auswahl seiner Cookies ständig ändert.

Hier zeigen wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Daten, die mit Google Analytics erfasst werden:

Heatmaps: Google erstellt sogenannte Heatmaps. Heatmaps zeigen genau die Bereiche, auf die Sie klicken. Auf diese Weise erhalten wir Informationen darüber, wo Sie sich auf unserer Website befinden.

Sitzungsdauer: Google definiert die Sitzungsdauer als die Zeit, die Sie auf unserer Website verbringen, ohne die Website zu verlassen. Wenn Sie 20 Minuten lang inaktiv waren, wird die Sitzung automatisch beendet.

Absprungrate: Es handelt sich um eine Absprungrate, wenn Sie nur eine Seite unserer Website anzeigen und dann unsere Website erneut verlassen.

Kontoerstellung: Wenn Sie ein Konto erstellen oder eine Bestellung auf unserer Website aufgeben, erfasst Google Analytics diese Daten.

IP-Adresse: Die IP-Adresse wird nur in Kurzform angezeigt, so dass keine eindeutige Zuordnung möglich ist.

Standort: Das Land und Ihr ungefährer Standort können über die IP-Adresse ermittelt werden. Dieser Vorgang wird auch als IP-Standortbestimmung bezeichnet.

Technische Informationen: Zu den technischen Informationen gehören unter anderem Ihr Browsertyp, Ihr Internetprovider oder Ihre Bildschirmauflösung.

Herkunftsquelle: Google Analytics oder wir, natürlich auch interessiert daran, welche Website oder welche Werbung Sie auf unsere Website gebracht haben.

Weitere Daten sind Kontaktdaten, Bewertungen, das Abspielen von Medien (z. B. wenn Sie ein Video auf unserer Website abspielen), das Teilen von Inhalten über soziale Medien oder das Hinzufügen zu Ihren Favoriten. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient lediglich als allgemeiner Leitfaden für die Datenspeicherung durch Google Analytics.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Google hat Ihre Server auf der ganzen Welt verteilt. Die meisten Server befinden sich in Amerika und daher werden Ihre Daten meist auf amerikanischen Servern gespeichert. Hier können Sie genau lesen, wo sich die Google-Rechenzentren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de

Ihre Daten werden auf verschiedenen physischen Datenträgern verteilt. Dies hat den Vorteil, dass schneller auf die Daten zugegriffen werden kann und sie besser vor Manipulationen geschützt sind. Jedes Google-Rechenzentrum verfügt über geeignete Notfallprogramme für Ihre Daten. Wenn beispielsweise die Hardware bei Google ausfällt oder Naturkatastrophen Server lähmen, bleibt das Risiko einer Dienstunterbrechung bei Google gering.

Für Google Analytics wird eine Standardaufbewahrungsfrist für Ihre Nutzerdaten von 26 Monaten festgelegt. Dann werden Ihre Benutzerdaten gelöscht. Wir haben jedoch die Möglichkeit, die Aufbewahrungsfrist für Benutzerdaten selbst zu wählen. Dafür haben wir fünf Möglichkeiten:

  • Löschung nach 14 Monaten
  • Löschung nach 26 Monaten
  • Löschung nach 38 Monaten
  • Löschung nach 50 Monaten
  • Kein automatisches Löschen


Nach Ablauf des angegebenen Zeitraums werden die Daten einmal im Monat gelöscht. Diese Aufbewahrungsfrist gilt für Ihre Daten, die mit Cookies, Benutzeridentifikationen und Werbe-IDs (z. B. Cookies aus der DoubleClick-Domain) verknüpft sind. Die Berichtsergebnisse basieren auf aggregierten Daten und werden unabhängig von Benutzerdaten gespeichert. Aggregierte Daten sind eine Zusammenführung einzelner Daten zu einer größeren Einheit.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Nach dem Datenschutzgesetz der Europäischen Union haben Sie das Recht, Informationen über Ihre Daten zu erhalten, zu aktualisieren, zu löschen oder einzuschränken. Mit Hilfe des Browser-Add-Ons zum Deaktivieren von Google Analytics JavaScript (ga.js, analyse.js, dc.js) verhindern Sie, dass Google Analytics Ihre Daten verwendet. Sie können das Browser-Add-On unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de herunterladen und installieren. Bitte beachten Sie, dass dieses Add-On nur die Datenerfassung durch Google Analytics deaktiviert.

Wenn Sie Cookies grundsätzlich deaktivieren, löschen oder verwalten möchten (unabhängig von Google Analytics), gibt es für jeden Browser separate Anweisungen:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Google Analytics ist aktiver Teilnehmer am EU-US Privacy Shield Framework, das die korrekte und sichere Übertragung personenbezogener Daten regelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&tid=321220202. Wir hoffen, dass wir Ihnen die wichtigsten Informationen zur Datenverarbeitung durch Google Analytics zur Verfügung stellen konnten. Wenn Sie mehr über den Tracking-Service erfahren möchten, empfehlen wir diese beiden Links: http://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de .

Google Analytics IP-Anonymisierung

Wir haben die Anonymisierung der IP-Adresse von Google Analytics auf dieser Website implementiert. Diese Funktion wurde von Google entwickelt, damit diese Website den geltenden Datenschutzbestimmungen und Empfehlungen der örtlichen Datenschutzbehörden entsprechen kann, wenn diese die Speicherung der vollständigen IP-Adresse verbieten. Die Anonymisierung oder Maskierung der IP erfolgt, sobald die IP-Adressen im Google Analytics-Datenerfassungsnetzwerk eintreffen und bevor die Daten gespeichert oder verarbeitet werden.

Weitere Informationen zur IP-Anonymisierung finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/2763052?hl=de.

Google Analytics berichtet über Demografie und Interessen

Wir haben die Funktionen für Werbeberichte in Google Analytics aktiviert. Die demografischen und Interessenberichte enthalten Alter, Geschlecht und Interessen. Dies ermöglicht es uns, ohne diese Daten einzelnen Personen zuordnen zu können, ein besseres Bild unserer Benutzer zu erhalten. Weitere Informationen zu den Werbefunktionen finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/3450482?hl=de_AT&utm_id=ad.

Sie können die Aktivitäten und Informationen Ihres Google-Kontos unter “Einstellungen für Werbung” unter https: // adssettin nicht mehr verwenden

gs.google.com/authenticated durch Aktivieren des Kontrollkästchens.

Link zur Deaktivierung von Google Analytics

Wenn Sie auf den folgenden Deaktivierungslink klicken, können Sie verhindern, dass Google weitere Besuche auf dieser Website aufzeichnet. Warnung: Das Löschen von Cookies, die Verwendung des Inkognito / Private-Modus Ihres Browsers oder die Verwendung eines anderen Browsers führt dazu, dass Daten erneut erfasst werden.

Deaktivieren Sie Google Analytics

Google Analytics-Add-On für die Datenverarbeitung

Wir haben einen direkten Kundenvertrag mit Google über die Nutzung von Google Analytics abgeschlossen, indem wir das “Datenverarbeitungs-Addendum” in Google Analytics akzeptiert haben.

Weitere Informationen zum Hinzufügen zur Datenverarbeitung für Google Analytics finden Sie hier: https://support.google.com/analytics/answer/3379636?hl=de&utm_id=ad

Google Analytics Google Signals-Datenschutzrichtlinie

Wir haben die Google-Signale in Google Analytics aktiviert. Die vorhandenen Google Analytics-Funktionen (Werbeberichte, Remarketing, geräteübergreifende Berichte und Berichte zu Interessen und demografischen Merkmalen) werden aktualisiert, um zusammengefasste und anonymisierte Daten von Ihnen zu erhalten, sofern Sie personalisierte Anzeigen in Ihrem Google-Konto zugelassen haben.

Das Besondere daran ist, dass es sich um eine geräteübergreifende Verfolgung handelt. Das heißt, Ihre Daten können auf allen Geräten analysiert werden. Durch die Aktivierung von Google-Signalen werden Daten aufgezeichnet und mit dem Google-Konto verknüpft. Auf diese Weise kann Google beispielsweise erkennen, wenn Sie ein Produkt auf unserer Website mit einem Smartphone anzeigen und das Produkt erst später mit einem Laptop kaufen. Dank der Aktivierung von Google-Signalen können wir geräteübergreifende Remarketing-Kampagnen starten, die in dieser Form sonst nicht möglich wären. Remarketing bedeutet, dass wir Ihnen unser Angebot auch auf anderen Websites zeigen können.

In Google Analytics werden zusätzliche Besucherdaten wie Standort, Suchverlauf, YouTube-Verlauf und Daten zu Ihren Aktionen auf unserer Website von den Google-Signalen aufgezeichnet. Dadurch erhalten wir bessere Werbeberichte und nützlichere Informationen zu Ihren Interessen und demografischen Merkmalen von Google. Dazu gehört Ihr Alter, welche Sprache Sie sprechen, wo Sie leben oder welchem ​​Geschlecht Sie angehören. Es gibt auch soziale Kriterien wie Ihren Job, Ihren Familienstand oder Ihr Einkommen. Mit all diesen Funktionen kann Google Analytics Personengruppen oder Zielgruppen definieren.

Die Berichte helfen uns auch, Ihr Verhalten, Ihre Wünsche und Interessen besser einzuschätzen. Dies ermöglicht es uns, unsere Dienstleistungen und Produkte für Sie zu optimieren und anzupassen. Standardmäßig verfallen diese Daten nach 26 Monaten. Bitte beachten Sie, dass diese Datenerfassung nur stattfindet, wenn Sie personalisierte Werbung in Ihrem Google-Konto zugelassen haben. Es sind immer aggregierte und anonyme Daten und niemals einzelne Daten. Sie können diese Daten in Ihrem Google-Konto verwalten oder löschen.

Datenschutzerklärung für eingebettete Social-Media-Elemente

Wir integrieren Elemente von Social Media-Diensten auf unserer Website, um Bilder, Videos und Texte anzuzeigen.
Wenn Sie Seiten besuchen, auf denen diese Elemente angezeigt werden, werden Daten von Ihrem Browser an den jeweiligen Social Media-Dienst übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Zugriff auf diese Daten.
Über die folgenden Links gelangen Sie zu den Seiten der jeweiligen Social-Media-Dienste, auf denen erläutert wird, wie diese mit Ihren Daten umgehen:

Instagram-Datenschutzrichtlinie: https://help.instagram.com/519522125107875
Die Google-Datenschutzerklärung gilt für YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de
Facebook-Datenrichtlinie: https://www.facebook.com/about/privacy
Twitter-Datenschutzrichtlinie: https://twitter.com/de/privacy